Black Pearl-Meine Sehnsucht

Ankern mit Genuss

Draussen ist es kalt und der Wind spielt mit den Regentropfen nachlaufen. So richtig ungemütlich und ein Wetter zum in der Bude versauern. Zu Hause wäre ich jetzt die Königin in der Disziplin “ Über das Wetter motzen in Einklang mit Jammern über die Unfähigkeit deswegen das Haus zu verlassen“ Ich hasse es NICHTS zu tun, chillen auf dem Sofa bringt mir nur eines…schlechte Laune!

Ich bin aber nicht zu Hause. Ich sitze auf der Terrasse der Black Pearl auf Borkum. Vor einigen Jahren, damals noch allein mit Kind und zufällig entdeckt, ist die Black Pearl mittlerweile zum Hauptquartier der Freaky Family auf Borkum geworden. Hier kann ich sehr gerne NICHTS tun.

Spätestens dann wenn mein Alltag wieder mal nur aus Flut besteht und keine Ebbe in Sicht ist, muss ich weg. Ich muss auf meine heissgeliebte Insel. Vor ein paar Jahren habe ich mich in diese Insel verliebt und mit der Zeit haben sich ein paar Orte und Menschen auf Borkum gefunden, die es ganz schnell und ohne Mühe schaffen mich zu erden und mir Kraft für meine Träume und meinen Alltag geben. Somit gehört die Black Pearl an erste Stelle, was meine Places to be angeht. Wenn ich dort bin, bin ich zu Hause. Warum? Kommt mit auf das schönste Piratenschiff Borkums, ich stelle Euch Kapitän Sven und seine Black Pearl vor:

Schon beim Betreten des Aussendecks bemerkt man die Aussergewöhnlichkeit dieses Juwels. Aussergewöhnlich in vielerlei Hinsicht. Als erstes fällt die Sauberkeit auf. Es liegt nichts auf dem Boden was dort nicht hingehört, die Stühle um die freien Tische herum stehen ordentlich am Tisch, über jedem Stuhl liegt eine dicke rote Fleecedecke die auch bei kalten und ungemütlichen Tagen zum Verweilen einlädt. Die Tische sind sehr sauber und entsprechend der Jahreszeit, dezent mit Kerzen und Blumen dekoriert. Das Aussendeck wird mit indirektem Licht beleuchtet und über der Eingangstür hängt ein Fernseher der tagsüber Fische im Korallenriff und abends ein Lagerfeuer zeigt. An der Reeling stehen Laternen mit Kerzen und das komplette Aussendeck wird mit Heizstrahlern bei Bedarf erwärmt. Auffällig ist das wirklich alles miteinander harmoniert. Man spürt förmlich, dass sich jemand wirklich Gedanken gemacht hat wie man seine Gäste schon beim Ankommen begeistert.

Der Innenraum der Black Pearl spart ebenfalls nicht an umwerfenden Details. Viel Holz, viel indirektes Licht und Kerzenlicht verleihen der geschmackvollen Einrichtung das Prädikat “ WOW“. Auch hier findet man die Liebe zum Detail wieder und staunt über die Sauberkeit. Ich persönlich achte immer darauf ob die Dinge zusammen passen und ob es sauber ist. Hier stimmt alles bis ins letzte Detail. Bei einem meiner unzähligen Besuche, hatte ich einen Platz direkt an der Theke. Optimaler Beobachtungsposten um die Perfektion in Vollendung hautnah zu sehen. Einem der Matrosen fiel Besteck runter, er hob es auf, brachte es in die Küche und bevor er zu neuem Besteck griff, desinfizierte er sich die Hände. Das hat mich wirklich begeistert denn wenn ich mich als Gast in ein Lokal begebe, möchte ich in allen Aspekten entspannt sein und darauf vertrauen können das ich nicht nur einen schönen Abend verbringe, sondern Qualität auf höchster Ebene bekomme. Sauberkeit und Hygiene stehen da ganz oben bei mir.

Cocktails & Drinks für Genießer

Cocktails & Drinks für Genießer

Mammuts Choice, Hot Chili Sunshine, Sanddorn Caipirinha , Piraten Punsch und viele weitere Drinks & Cocktails werden nicht einfach nur gemixt und ins Glas geschüttet. Nein, sie werden zelebriert und kunstvoll dekoriert. Ich habe schon viele probiert, aber noch lange nicht alle. Kapitän Sven ist sich seiner Verantwortung gegenüber seinen Gästen bewusst und so findet man auf der Karte nicht nur standardisierte Cocktails und Drinks. Den Gastpiraten werden fantastische Rum und Whisky Sorten mit dem entsprechenden fachlichen Know How serviert.

Ein weiteres Highlight sind die Gin Tastings, die in der Black Pearl stattfinden. Frei nach dem Motto „Und am Ende ergibt alles einen Gin“ findet man in der Black Pearl eine enorme Auswahl an erstklassigen Gins, wie z.B. von GINSTR https://www.stuttgartdrygin.com/

Auch Liebhaber von Live Musik kommen bei den Events in der Black Pearl voll auf ihre Kosten. In einer liebevoll gestalteten Location, bei toller Live Musik, die schönen Momente im Leben genießen…und das ganze auch noch gepaart mit perfektem Service und herausragender Qualität von Getränken & Speisen. Mehr braucht man nicht zum glücklich sein.

Futter für die Seele

Futter für die Seele

Es bleibt weiter kulinarisch. Wenn man einen Blick in die Speisekarte wirft, stellt man fest das sich auch hier die Liebe zum Detail wieder findet. Sei es nun das Piraten Frühstück, Paninis die einen zu den Meeren der Welt führen oder die Piratenspiesse, die eindrucksvoll serviert werden. Mit dem öffnen der Speisekarte beginnt die kulinarische Reise ins Schlemmerland:

  • Frühstück
  • Snacks & Co
  • Panini
  • Ofenkartoffeln
  • Hausgemachte Suppen
  • Salate
  • Pasta
  • Steaks & Co
  • Für kleine Piraten
  • Piratenspieße
  • Aus dem Meer
  • Süße Verführungen
  • Waffeln
  • Eis
  • Kuchen & Torten

Wer jetzt glaubt er findet eine endlos lange Speisekarte mit viel zu viel Auswahl, der täuscht sich. In jeder Rubrik findet man zwischen 5 und 6 Varianten. Es ist garantiert für jeden etwas dabei und alles passt zum Thema Black Pearl. Alles das was das schönste Piratenschiff Borkums ausmacht,  zieht sich wie ein roter Faden auch durch die Speisekarte.

Ich persönlich liebe den Mixed Grilled Teller. Dazu bestelle ich immer  zusätzlich das mediterrane Gemüse. Ich habe keine Ahnung wie man so einen Geschmack auf den Teller zaubern kann. Das Gemüse und das Fleisch sind auf den Punkt gegart und die Qualität der Lebensmittel kann ich nur mit ultrafrisch auszeichnen. Die Gewürze sind perfekt auf die Speisen abgestimmt und die Portionsgröße ist genau richtig. 

Crew & Location

Crew & Location

Die Reise zur Black Pearl ist zu Ende. Zeit für mich Kapitän Sven, seiner bezaubernden Piratenbraut Katia, den Matrosen Stephan, Martin, Jenny und allen anderen die auf der Black Pearl angeheuert haben, Danke zu sagen. Danke für das was Ihr jeden Tag leistet. Danke für unzählige schöne Stunden bei Euch und Danke für ein Stückchen Heimat im Herzen. Ihr seid ein tolles Team und Eure Black Pearl verdient es in den höchsten Tönen gelobt zu werden. Kapitän Sven gibt sich nicht mit dem Standard zufrieden sondern schafft es gemeinsam mit seiner Crew, die Qualität auf der Black Pearl nicht nur gleichbleibend gut zu halten, sondern immer noch ein Quäntchen besser zu werden! 

Und so sitze ich jetzt hier in meinem Wohnzimmer und spüre wie die Flut immer stärker wird. Bis zu meinem nächsten Besuch in der Black Pearl wird noch etwas Zeit vergehen, doch bis dahin bilde ich mir ein, dass ich immer einen Platz an einem der Tische auf dem Außendeck habe, der nur für mich und meine Freaky Family ist. 

2 Replies to “Black Pearl-Meine Sehnsucht”

  1. Seit 4 Jahren segelt die Black Pearl bereits auf Borkum und ich hoffe, dass noch viele Jahre folgen werden. Jetzt braucht die Black Pearl aber mal UNSERE Hilfe. Ich weiß, dass sicher niemand in der aktuellen Lage viel Geld zu verschenken hat. Aber GEMEINSAM kann man auch mit kleinen Beträgen versuchen hier etwas Schadenbegrenzung zu betreiben. Spendet den Wert eines Kaffees (5,-€), einen Cocktails (9,-€), oder eines guten Essens (20,-). Hier kommt es nicht darauf wieviel man tut, sondern DASS man etwas tut. Ich zähle auf euch!

    https://www.gofundme.com/f/black-pearl-in-seenot?utm_source=customer&utm_medium=copy_link-tip&utm_campaign=p_cp+share-sheet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.