Freaky Me!

Ich bin Jenny, 42 Jahre jung, Mama einer 10 jährigen Tochter, Stiefmama von 2 Jungs und Familienoberzicke unserer Freaky Family.

Angefangen habe ich als Milchzahneinhorn & Mama. Ein Blog über meine Geschichte in der Hölle der häuslichen Gewalt und meinem Weg daraus und zurück in ein glückliches Leben. Viele emotionale Beiträge über Gewalt, Hilflosigkeit, Ängste und Kampfgeist haben mir selber geholfen mich aus dieser Zeit zu befreien. Gegipfelt ist die Verarbeitung dieses großen Haufen Scheiße meiner Vergangenheit, mit dem Tag an dem mich das Emotion Magazin zu diesem verfickten Lebensabschnitt interviewt hat. Für mich eine sehr schockierende Erfahrung wie tief der Dreck doch noch in mir moderte und auch für meinen heutigen Mann ein großer Schock. Ich schrieb einen Blogbeitrag über dieses Interview und es sollte mein letzter Artikel zu diesem Thema sein. Mir wurde jedes Mal wenn ich schreiben wollte klar, dass ich nicht mehr zu 100 Prozent mit dieser Ambition, nicht mehr der ursprünglichen Intention meines Blogs gerecht werden konnte. Es hatte sich zu viel in meinem Leben verändert und ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass der Tag des Interviews für mich mit seinen Emotionen der endgültige Abschluss meiner Vergangenheit war. Ich legte den Blog mit all seinen Beiträgen auf Eis, ich stellte ihn offline. Es schien als wäre das Milchzahneinhorn verschwunden aber in mir brodelte es. Das Schreiben fehlte mir und die Ereignisse in meinem Alltag überschlugen sich. Den Blog in seiner alten Form weiter führen wollte und konnte ich nicht. Also beschloss ich, meine Texte in eine neue Form zu bringen. Ein Buch soll es werden. Zunächst handschriftliche Notizen fanden den Weg in handelsübliche Textverarbeitungsprogramme um dann letztlich doch in einer professionellen Autorensoftware verarbeitet zu werden. Und mein Blog?! Der fehlt mir auch und es scheint tatsächlich Menschen zu geben, denen das Milchzahneinhorn fehlt.

„Zeit das sich was dreht“ habe ich mal geschrieben. Und so erweitere ich das Projekt Buch. Der Blog bekommt einen neuen Anstrich und begleitet parallel das Projekt Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.