Manchmal braucht Karma Unterstützung…

… wenn Kinderseelen weinen

Wisst Ihr was viel schlimmer ist als körperliche Gewalt? Die Gewalt an kleinen Kinderseelen. Um mich herum kriechen im Moment Mütter und Väter aus ihrem Abgrund, die in meinen Augen ihre Kinder seelisch misshandeln. Ich frage mich wirklich wer diesen Menschen ins Hirn geschissen hat. Ich gehe davon aus, nein ich setze voraus, dass jede Mutter und jeder Vater sein Kind an erste Stelle setzt und seine Bedürfnisse für die nächsten Jahre hintenanstellt. Meine Erwartung ist das Kinder, Kinder sein dürfen, man ihnen hilft, sich zu entwickeln und als kleine Persönlichkeiten mit individuellen Bedürfnissen akzeptiert und respektiert werden.

Aber nö, es gibt Arschkrampen, die ihre Kinder nur benutzen, um sich zu profilieren oder sogar, um sich an ihnen zu bereichern, damit sie sich das nächste Tattoo oder den Sonnenbankbesuch leisten können. Wie erbärmlich kann man eigentlich sein, seine eigenen Bedürfnisse vor die des Kindes zu stellen und dem eigenen Kind nicht mal einen bezahlten Urlaub, geschweige denn neue Klamotten, Hobbys, Freunde oder unvergessliche Momente zu gönnen. Im Gegenteil, dass Kind wird noch manipuliert und psychisch so unter Druck gesetzt, dass die kleine Kinderseele aus Angst vor Konsequenzen, keinen Mucks mehr sagt oder dem Elternmonster nach dem Mund spricht. Das einzige was das Kind haben darf ist ein permanentes schlechtes Gewissen, Angst und das Hoffen alles richtig zu machen.

Ganz ehrlich Leute, ich kotze im Strahl und ich werde alles dafür tun, dass Karma aus seiner Handlungsunfähigkeit rauskommt. Mir ist es ehrlich gesagt auch egal ob sich jemand mit diesem Beitrag persönlich angegriffen fühlt. Derjenige dem dieser Schuh passt wird ihn sich anziehen. Ich hoffe das diese egoistischen Schwachköpfe in den Spiegel gucken und sich klar machen, dass es nicht nur Menschen gibt, die weggucken. Es gibt Menschen, die schauen hin und greifen ein.

Die Dramatik ist die Hilflosigkeit. Manchmal ist man selbst so betäubt von der eigenen Wut, dass man keine Idee hat wie man eingreifen kann. Die selbst gesteckten Ideale einer kindgerechten Erziehung lassen sich leider nicht in fremde Köpfe einhämmern. Die Selbstverständlichkeit ein Kind stark, sicher und selbstbewusst aufwachsen zu lassen, ihm den Freiraum zu geben den es braucht und dem Kind zu zeigen, dass es genauso gut ist wie es ist, birgt für Eltern die ihr Kind als Marionette betrachten, eine große Gefahr. Kontroll- und Machtverlust lassen sie zur Höchstform auflaufen. Die komplette Energie wird verwendet, um die Kinder mit aller Gewalt wieder in die vorgefertigte Form zu pressen und jeder der sich ihm oder ihr in den Weg stellt, wird aus dem Weg zu geräumt.

Vielleicht braucht Karma auch nur noch etwas Zeit… aber die Zeit kommt. Eventuell erst in ein paar Monaten, wenn die Kinder den falschen Umgang pflegen, weil man ihnen beigebracht hat, ein Fähnchen im Winde zu sein. Möglicherweise schon bald, wenn sie auf andere Kinder einprügeln, weil man ihnen mit Schlägen gezeigt hat, dass man mit Gewalt vermeintlich Macht haben kann. Es kann auch sein das es noch ein paar Jahre dauert bis sie sich ganz von ihren Eltern abwenden, weil sie erst im Erwachsenenalter den Mut und die Kraft haben, sich derer Macht entgegen zu stellen. Der Tag wird kommen an dem das Konstrukt zusammenbricht und sie unter den Trümmern vergraben werden. Diese Eltern sollten einmal darüber nachdenken, dass es sie selbst sind die den Preis bestimmen, den sie für ihr Handeln zahlen müssen.

 


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.