Monobraue!

Während mein Mann und ich, wie jeden Abend im Sommer, den Grill zum glühen bringen hängt unser Sohn wie üblich in seinem dunklen Keller um seine Kooperation mit den Hausstaubmilben zu pflegen und unsere Tochter steht unter der Dusche. Für uns die Gelegenheit in Ruhe einen Kaffee zu trinken und zu überlegen was wir als nächstes anstellen. Mit der Ruhe ist es allerdings schnell vorbei. Unsere Tochter steht plötzlich eingewickelt in ihrem Badetuch im Türrahmen und guckt ganz entsetzt in die verspiegelte Wohnzimmertür. “ Mama, hast Du eine Pinzette? “ Etwas verstört frage ich sie was sie denn damit vor hat. “ Meine Monobraue wegmachen “ Ich bekomme sofort einen Lachanfall und pruste den Kaffee quer über die Terrasse. “ Was willst Du wegmachen? Deine Monobraue?Was ist bitte eine Monobraue???? “ Total entnervt erklärt mir meine 10-jährige Tochter was eine Monobraue ist und fordert ziemlich energisch die Pinzette ein. Völlig irritiert blicke ich hilfesuchend zu meinem Mann. Der lacht sich immer noch kaputt und hat den Kaffee ganz schnell in ein Bier umgetauscht. Ich versuche erstmal meine Gedanken zu sortieren und schwanke zwischen Unverständnis und Hilflosigkeit. Da steht meine 10-jährige vor mir und will sich Dinge wegmachen von deren Existenz ich noch nicht einmal wusste. Nachdem ich mich kurz gesammelt habe, teile ich meiner Tochter in meiner pädagogisch wertvollen Art und Weise mit, dass sie einen Knall hat und sicher keine Pinzette von mir bekommt. Vorsichtshalber gehe ich ins Bad und entferne dann auch meinen Beinrasierer aus der Dusche.

Nachdem sich die vorpubertären Zickenhormone wieder beruhigt haben, kann ich mein Kind davon überzeugen, dass es an ihrem Körper noch keine zu entfernenden Haare gibt. Mich macht das ganze aber trotzdem nachdenklich. Was ist denn los mit den Kids? Ich habe mit 10 noch mit Puppen gespielt und habe mir keine Gedanken darüber gemacht ob ich eine Monobraue habe. Manchmal frage ich mich wirklich wer erwachsen werden muss…meine Tochter oder ich. Für mich als Mama ist es gelegentlich schwer life dabei zu sein, wie aus kleinen Kindern, große Menschen werden. Klar bleiben die Kids nicht immer klein und süß aber mir war nicht bewusst, dass meine Kleine sooo schnell groß wird. Dank youtube und dem ganzen anderen Schnick Schnack, kann ich mir bei meiner 10-jährigen Tochter Schminktipps holen. Heute ticken die Uhren anders als zu meiner Kindheit und mir fällt es halt schwer, dass einfach so hinzunehmen. Mein Bestreben die Erziehung so zu gestalten, dass aus der Kleinen eine selbstständige Große wird, ohne die für mich wichtigen Aspekte einer glücklichen Kindheit aus dem Auge zu verlieren, funktioniert nur wenn ich selber bereit bin, die Fesseln der Erinnerung an die eigene Kindheit zu lösen.

Außerdem lerne ich ja auch ganz viel über Monobrauen, Styling Trends und das Knigge der Kids. Ab und zu komme ich mir recht bescheuert vor wenn mein Töchterchen mit mir redet als wäre ich das Kind. Intelligent wie ich aber bin, frage ich dann ganz spontan Vokabeln oder Matheformeln ab. Dann bin ich wieder die Schlaue und nehme schmunzelnd zur Kenntnis wie meine Große wieder in ihre kleinen Kinderschuhe schlüpft. Wir Mamas lassen uns eben nicht die Butter vom Brot nehmen. Manche Tage sind vollgestopft mit coolen Sprüchen und vor pubertärem Gehabe und an diesen Tagen bin ich froh wenn am Abend Ruhe im Karton ist. Der Zauber eines jeden Tages zeigt sich in dem Moment wo die Große in ihr Bett krabbelt, sich ihre Stoffpuppe Jule schnappt und mir mit ganz zarter Stimme die wirklich wichtigen Dinge des Tages erzählt und mir Fragen stellt, die nur die Mama beantworten kann. Dann habe ich mein kleines Mädchen wieder. Jeden Abend verspreche ich, ihr Flügel zu geben, sie groß werden zu lassen und ihr zu helfen, die Welt für sich zu erobern…und jeden Abend sage ich ihr, das ich Rasierer, Pinzetten und ähnliches zur Entfernung von Monobrauen, Achselhaaren und Beinhaaren vor ihr verstecken werde.

Und täglich grüßt das Pubertierchen…

One Reply to “Monobraue!”

  1. Ich kann mir das richtig vorstellen… Dein „kleines“ Mädel schiebt Panik und bei den Erklärungen erstickst du fast vor Lachen. Allerdings finde ich es sehr beruhigend zu wissen, dass du jetzt auch endlich dank deiner Tochter von weißt, was eine Monobraue ist – diese werde ich mir bei nächster Gelegenheit aus der Nähe ansehen
    Und natürlich hatte ich wieder riesigen Spaß beim Lesen…
    Ihr seid eine großartige, durchgeknallte Familie! Fühlt euch von uns gedrückt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.